Exit

Für Becken Immobilien hat aoty ein individualisiertes Nutzerkonzept entwickelt, das im Rahmen der Umsetzung eines innovativen Mobilitätskonzeptes vor allem eine nutzergerechte Anpassung der Fahrradabstellplätze zum Inhalt hatte. Das Wohn- und Bürogebäude mit rund 38.000 m2 in unmittelbarer Nähe der Frankfurter Shoppingmeile „Zeil“ weißt nun ein offenes Mobilitätsangebot auf.

Zusätzlich sieht das Konzept auch hier einen Mobilitäts-Hub vor, der Raum bietet für eine Fahrrad-Werkstatt und gleichzeitig als Info-Terminal zu Angeboten rund um die Mobilität fungiert. Ein Car- und Bike-Sharing ist ebenfalls fester Bestandteil des Konzeptes. Zukünftig werden auch neue technologische Entwicklungen wie autonomes Fahren, Call&Ride etc. eingebunden werden.

Die Einbindung einer individualisierten Mobilitätskarte, die alle Angebote umfasst, gewährt eine Übersicht und erleichtert die Planung und Nutzung.

Damit das Mobilitätsangebot erfolgreich ist, soll es nicht nur den Nutzern der Immobilie, sondern auch den Nachbarn sowie interessierten Frankfurtern zur Verfügung stehen. Es besteht die Option einer Erweiterung des Konzeptes in eine verkehrsberuhigte Stiftstraße hinein. Dies erhöht die Nachhaltigkeit und reduziert die Anzahl der im öffentlichen Raum willkürlich abgestellten Fahrräder.

Das Projekt wurde erfolgreich an Rock Capital verkauft und ist unter dem Namen High Lines bekannt.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top