Exit

Lastenräder werden immer attraktiver und gefragter. Vor allem bei jungen Familien und umweltbewussten Stadtbewohnenden sind sie längst zum Statussymbol geworden. Aber auch im Dienstleistungssektor finden ihre zahlreichen Vorteile zunehmend Anerkennung. An diesen Trend muss die Infrastruktur, wie etwa Fahrradwege und Abstellplätze, anpassen. Und auch die Räder selbst bieten weiteres Optimierungspotenzial. Forschende des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF untersuchen aktuell die zusätzlichen Leichtbaupotentiale der Räder – in dem Projekt „LastenLeichtBauFahrrad“ (L-LBF).

Dabei muss vor allem der Rahmen leichter werden. Ein innovatives Batteriesystem soll sogar direkt in diesen integriert werden. Zudem wird das Rad der Zukunft auch intelligenter: Eine spezielle Sensorik soll das Gewicht der Zuladung kontrollieren. Ein Regenschutz sowie eine optimierte Fahr-Lenk-Dynamik befinden sich ebenfalls in Planung. Damit werden ein höherer Komfort, längere Fahrtstrecken sowie gesteigerte Sicherheit und Zuverlässigkeit erreicht.

Mit dem Forschungsvorhaben wird das Lastenrad nicht neu erfunden: Das Projekt kombiniert langjährige Erfahrungen im nachhaltigen, sicheren und wirtschaftlichen Leichtbau. Das L-LBF wird zukünftig auf verschiedenen Veranstaltungen und Messen vorgestellt werden. Hier soll vor allem vermittelt werden, wie die Technologie branchenabhängig Einsatz finden kann.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top