Exit

 

Der Entwicklungsstand in Sachen Synthesegase liefert für die Verkehrsindustrie den Impuls zu der Annahme, der Flugtransport könnte seinen Platz an der Spitze der Klimasünder verlieren und zu einem CO2-neutralen Fortbewegungsmittel werden.

Synthesegas ist bereits seit einigen Jahren ein zentraler Hoffnungsträger für die Transportindustrie und die Umstellung auf eine nachhaltige Treibstoffgewinnung. Bei seiner Herstellung werden Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff mithilfe von Strom in Gas umgewandelt. In einem zweiten Schritt kann das hergestellte Gas durch Synthese und Aufbereitung in einen Kraftstoff, wie synthetisches Benzin, Diesel oder Kerosin umgewandelt werden.

CO₂-neutral wird die Herstellung des Synthesegases durch das Filtern von Kohlendioxid aus Abgasen oder der Luft. Den für den Herstellungsprozess benötigten Strom liefern erneuerbare Quellen wie beispielsweise Solarzellen oder Windkraft. Der Herstellungsprozess von Synthesekraftstoffen schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen wird bei der Herstellung von Synthesegas das CO₂ aus der Luft gefiltert, zusätzlich kann das Synthesegas zur Energiegewinnung als Treibstoff dienen.

Wendet man dieses Konzept auf den Flugverkehr an, ergibt sich die Möglichkeit eines klimaneutralen Kreislaufes, bei dem das Kohlendioxid, das bei der Verbrennung des synthetischen Kerosins entsteht, direkt wiederverwendet wird, um neuen Treibstoff zu erzeugen.

Bisher stellte sich den Entwicklern das Problem, dass Kohlenstoffdioxid nur unter hohem Energieaufwand und mithilfe effizienter Katalysatoren weiterverwertet werden konnte. Die University of Oxford stellte Anfang 2021 jedoch einen günstigeren und effektiveren Katalysator vor.

Noch funktioniert das Verfahren nur im Labormaßstab – am Karlsruher Institut für Technologie wird synthetisches Kerosin aber bereits in größeren Mengen produziert. Aus bisherigen Ergebnissen geht hervor, dass der künstlich hergestellte Kraftstoff klimaneutral ist und zudem sogar hundertfach weniger Schadstoffe freisetzt als herkömmliches Kerosin.

Die aussichtsreiche Prognose eines klimafreundlichen Flugverkehrs wurde bereits in den Masterplan des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft 2021 aufgenommen. Diese und weitere Strategien zur Klimaneutralität im Flugverkehr werden aktuell diskutiert.

About

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top